Symbol www.digital-bahn.de Symbol
Shop Forum Datenschutzerklärung Suche Kontakt

PIC Programmer und PBrenner (V3.7)

achtung3 (1K) Dieses Projekt ist eingestellt, da der Betrieb unter Windows als LPT Port Programmer unmöglich ist.
 
Der Download von PBrenner bei www.sprut.de ist daher ebenfalls nicht mehr möglich
achtung3 (1K)

 
+läuft unter Win95/98/ME/NT/2000 und XP
+keine Installation der Software notwendig
+deutsche Menüs (= Speisekarte???)
+nette Grafiken über Speicherbelegung
+Autodetect des PIC-Type
+kümmert sich um den OSCCAL-Wert
+überschreiben des EEPROM kann verhindert werden (d.h. bereits programmierte Adressen bleiben erhalten)
 
-keine Hardware Testfunktion
-keine Anzeige der Prüfsumme

 
Hier der Hauptbildschirm: Links oben wurde der PIC auf den 16F630 eingestellt. Die konfiguration wird aus dem HEX-File übernommen (Häkchen auf der rechten Seite). Die ID wird darunter angezeigt, leider nicht in HEX, sonder in Decimal. 11 2 0 8 ist in meiner Denkweise B208 und der IC-Code der LED Blink-Firmware. Unten wird zudem die Speicherauslastung angezeigt (Balkengrafik). Rechts unten dann ein Häkchen, ob der EEPROM-Bereich mit programmiert werden soll - sehr nützlich!
 
PBrenner

zurück zum Anfang nach Oben

Diese Einstellungen sind für meinen Programmer notwendig:
 
PBrenner

zurück zum Anfang nach Oben

An den OSCCAL-Wert kommt man nur über ein besonderes Fenster. Beim Löschen des PICs wird der OSCCAL-Wert vom Programm gerettet (zuerst gelesen und dann nach dem Löschen gleich wieder geschrieben). Versehentliches überschreiben des Wertes ist daher schwierig.
 
PBrenner

zurück zum Anfang nach Oben

Nettes Tool: Anzeige der Speicherbelegung (oben RAM, unten EEPROM)
 
PBrenner

Probleme mit PBrenner V4.x

Bitte beachten Sie: Wenn Sie einen Programmer mit der Platinenversion V1.11, V1.12 oder V1.20 (also gefertigt vor Juli 2011) verwenden, muss IC3 mit einem LS07 (statt LS06) bestückt sein! Bei der aktuellen Platinenversion V1.30 ist bereits der LS07 (hier IC4) vorgesehen.

zurück zum Anfang nach Oben